Ein Finanzierungsmodell, das zum Projekt passt

Innovative Projekte brauchen innovative Investment-Formen

Mit dem Crowdfunding werden zweckgebundene Mittel von einer zumeist großen Zahl von Geldgebern eingeworben. Die Crowd/Masse finanziert also das Projekt, oder – wie in unserem Falle: eine Phase des Projekts. Für seinen individuell festzulegenden Beitrag erhält der Crowdfunder eine individuelle Gegenleistung für seine Unterstützung. Ab einem bestimmten Unterstützungs-Betrag gibt es neben der Information auch einen geldwerten Vorteil und darüber hinaus einen ideellen, altruistischen Gegenwert. Das ist die Idee dieser Finanzierungsform, die seit etwa zehn Jahren immer mehr an Bedeutung gewinnt, im herkömmlichen Business ebenso wie im Kultur- und Ökologiebereich. Viele konventionellere Anlageformen haben an Attraktivität für die Geldgeber verloren. Nicht nur aus enttäuschten Renditeerwartungen, sondern aus einem Unbehagen an fehlender kommunikativer Transparenz oder wegen zu hoher Einstiegssummen für eine neue Technologie. Das Internet macht mit seinen Plattformen eine interaktive Kommunikation zwischen Geber und Nehmer möglich..

Warum Crowdfunding für NPC?

NPC ist jetzt in eine Phase eingetreten, in der sie für Crowdfunder attraktiv wird. Weil das Projekt nach einer mehrjährigen Pilotphase der Forschung und Entwicklung kurz davor ist, das Ziel zu verwirklichen, welches sich die Initiatoren im Jahre 2009 auf die Fahnen geschrieben haben: einen sichtbaren Beitrag zur Wiederverwertung von Plastikmüll zu leisten. Ökologie und Ökonomie ziehen hier am selben Strang: Nur in dem Maße, in dem NPC ökonomisch erfolgreich in den weltweiten Vertrieb ihrer Technologie und Produktionsanlagen geht, wird es ihr gelingen, einen ökologisch wertvollen Beitrag zur Verringerung des Plastikmülls zu leisten. Die Crowdfunder von NPC werden doppelt profitieren: Ökonomisch, indem sie sich bei Interesse später z.B. an der Umsetzung von Anlagen in Deutschland zu Vorzugskonditionen beteiligen können; persönlich, indem sie mit ihrer Gabe einen Beitrag zur Verbesserung und dem Erhalt der Lebensbedingungen leisten.

Transparenz

Crowdfunding ist definiert durch Transparenz. Das Finanzierungsziel ist konkret und greifbar ebenso wie das Mittel der Finanzierung und die Gegenleistung. Keine abstrakten Renditeversprechen, die Anleger verlocken sollen, sondern eine klare Definition des Mehrwerts, der für den Geber im Falle eines erfolgreichen Crowdfundings verbunden sein wird. Ist das Finanzierungsziel erreicht und das Projekt umgesetzt, hat der Geber die Chance - anderes als bei herkömmlichen Investments - zu interessanten Konditionen in das Projekt mit überschaubaren Mitteln einzusteigen. In einer solchen Phase werden „normale“ Anleger nicht mehr aufgenommen, weil die zu erwartende Performance des Unternehmens viele größere Investoren anlockt, deren Verwaltung grundsätzlich einfacher ist.